Anlässe

Nur 41 Prozent aller Projekte erreichen ihre Ziele, so eine IBM-Studie. Was ist da los? Projekte sind mehr denn geprägt von großer Komplexität, enormen Anforderungen und wachsenden Zumutungen. Die Rahmenbedingungen werden immer vielschichtiger, professionelles Management wird immer wichtiger. Hinzu kommt: Ein Projekt kann nur so erfolgreich sein wie die Menschen, die daran arbeiten. In dieser Situation stoßen standardisierte Methoden des Projektmanagements häufig an ihre Grenzen, Projektmanager sind dann auf sich allein gestellt. Hier trägt Coaching dazu bei, neue und laufende Projekte optimal zu steuern, unabhängig von ihren Zielen, Inhalten und Größenordnungen.
 
Häufige Themen sind zum Beispiel:

  • Optimieren, Prüfern, Anpassen des Projektkonzepts, des Projektplans, des Projektverlaufs. Absichern der Projektverantwortung
     
  • Umgang mit unvorhergesehenen Veränderungen oder Störungen im Projekt
     
  • Gestalten einer optimalen internen und externen Kommunikation
     
  • Defininieren und Überprüfen klarer, nachvollziehbarer, eindeutiger und realistischer Ziele
     
  • Umgang mit unklaren, widersprüchlichen Interessen der Projektauftraggeber oder der Financiers
     
  • Entwickeln von Projektkonzepten, die kritische Entscheider überzeugen
     
  • Schaffung übersichtlicher, transparenter, straffer Strukturen, besonders in komplexen Projekten
     
  • Detailliertes Planen der materiellen und personellen Ressourcen sowie der Meilensteine
     
  • Management von aktuellen und möglichen zukünftigen Risiken
     
  • Gegensteuern bei unerwarteten Kosten oder bei gefährdeter Finanzierung
     
  • Eindeutiges und verbindliches Verteilen von Aufgaben und Verantwortlichkeiten
     
  • Motivieren des Projektteams, des Projektleiters, anderer Beteiligter; Förderung des Teamgeistes
     
  • Klären von Konflikten innerhalb des Projektteams oder im Umfeld des Projektes

 

> Probetermin vereinbaren

> Fragen? Unverbindlich Kontakt aufnehmen